Heutige Bauprojekte brillieren durch ein hohes Maß an Ansprüchen sowohl an die Architektur des Gebäudes als auch an die darin verbaute Technische Gebäudeausrüstung. Geringe Bauzeiten, schwierige Vergabeprozesse (insbesondere bei öffentlichen Bauträgern) und engagierte Finanzierungsmodelle zwingen den Bauherrn oft bei den entscheidenden Prozessen, der Inbetriebnahme und Abnahme der Werksleistungen große Kompromisse einzugehen und teilweise weit in die Nutzungsphase hinein Anlagen noch in Betrieb zu nehmen sowie eine Vielzahl von Mängeln - wenn überhaupt - noch abzuarbeiten.

Das stört massiv die Nutzer und belastet die Betreiberprozesse aus monetärer Sicht (nicht anrechenbaren Nebenkosten). Speziell auch die Thematik des erfolgreichen Probebetriebes wird meist nur auf die jeweiligen Errichter bezogen, so dass die gewerkeübergreifenden Funktionalitäten, insbesondere der sicherheitstechnischen Anlagen, nicht ausreichend getestet werden.

Mehr zum Thema Interaktionstest/Wirkprinzipprüfung.

Unser Unternehmen hat hier verschiedene Lösungsansätze für Sie parat:

  • Begleitung der Inbetriebsetzungs- und Einregulierungsphase der TGA
  • Erstellung von Messprotokollen ggf. von Langzeitmessungen mit Aufzeichnung von Trends
  • Aufstellen eines Probebetriebskonzeptes und Begleitung
  • Begleitung der Abnahmevorbegehungen und Einführung eines Mängelmanagements
  • Begleitung der VOB Abnahme
  • Prüfung der Bestandsdokumentation nach GEFMA 922 T6
  • Übergabebegleitung der TGA an den Betreiber